Umschreibung des Kfz auf einen anderen Halter - innerhalb des Zulassungsbezirks

Ansprechpartner/in beim Landkreis Verden
Info-Schalter Information Kfz-Zulassung Standort anzeigen
Telefon: 04231 15-245
Telefax: 04231 15-608
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Wenn Sie ein Fahrzeug mit VER-Kennzeichen gekauft haben, liegt ein Halterwechsel vor und das Fahrzeug muss umgehend auf Ihren Namen umgeschrieben werden. Damit das Fahrzeug zugelassen werden kann, bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • bei angemeldeten Fahrzeugen: Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • bei außer Betrieb gesetzten Fahrzeugen: Abmeldebescheinigung bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • elektronische Versicherungsbestätigungs-Nr.
  • Original-Hauptuntersuchungsbericht (z. B. TÜV, DEKRA)
  • Personalausweis oder alternativ Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung (nicht älter als sechs Monate)
  • bei Firmen: Gewerbeanmeldung/Handelsregisterauszug
  • bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister
  • bei Vertretung: Vollmacht/Einverständniserklärung über die Bekanntgabe der kraftfahrzeugsteuerlichen Verhältnisse (pdf-Formular, s. u.) und Personalausweis/Reisepass der bevollmächtigten Person
  • bei minderjährigen Fahrzeughaltern: schriftliche Einwilligungserklärung (pdf-Formular, s. u.) und Personalausweis/Reisepass der Erziehungsberechtigten
  • Kennzeichenschilder (wenn vorhanden)
  • SEPA-Lastschriftmandat (Einzugsermächtigung) für Kraftfahrzeugsteuer (pdf-Formular, s. u.) oder unter www.zoll.de (Vordrucknummer 032021)

Gebühren:
Die Umschreibung der Fahrzeugpapiere kostet bei noch zugelassenen Fahrzeugen - ohne Änderung des Kennzeichens - 19,20 Euro. Im Rahmen der EU-Harmonisierung werden für den Austausch des alten Fahrzeugbriefes durch die Zulassungsbescheinigung II weitere Gebühren in Höhe bis zu 8,70 Euro fällig. Hinzu kommen noch die Kosten für die Kennzeichen. Schilderpräger befinden sich in unmittelbarer Nähe der Zulassungsbehörde.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Seit 01. Oktober 2005 gibt es neue Fahrzeugpapiere, Zulassungsbescheinigung Teil I und Zulassungsbescheinigung II. Diese sind in der Europäischen Union (EU) einheitlich gestaltet. Ein Umtausch durch die Fahrzeughalterin/den Fahrzeughalter ist nicht vorgeschrieben. Die bisherigen Fahrzeugpapiere werden gegen die neuen Dokumente (Teil I und II) getauscht, sobald die zuständige Stelle neue Fahrzeugunterlagen ausstellt.